Ihre Anfrage

Sehr geehrte Damen und Herren!

Dies ist eine Anfrage von der Seite: www.muehlviertlerhochland.at

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Wir bitten Sie um eine ehestmögliche Bearbeitung der Anfrage.
Ihr Team des Mühlviertlerhochland Tourismus

[automatisch generierte E-Mail]

"Vom Eisernen Vorhang zum Schmankerldorf"

Wanderbeschreibung

Die Wanderung startet beim Königseder, Schönegg/Vorderweißenbach.

Über landwirtschaftlich genutzte Wege geht’s rein in den in den Sternwald. Weiter bergauf zu den Windrädern, der Wald befindet sich hier im Besitz der Fürst Starhemberg´schen Familienstiftung. Nun kommen  Sie zur sogenannten Windparkrunde. Der Windpark ist seit 2005 der größte in Oberösterreich. Er fasst mittlerweile neun Windräder  und die Türme der Windräder sind bis zu 140 Meter hoch.

Sie durchqueren den Sternwald, nach dem Sternwald, geht es durch die Ortschaft Schönegg über den Poimer Panoramaweg nach Guglwald, wo man einen wunderschönen Blick auf die Ortschaft Guglwald und das Hotel hat.

Danach erreichen Sie das Mahnmal Eiserner Vorhang. Es wurde 1989 zum Gedenken errichtet.

Weiter geht’s zum ehemaligen Zollhaus am Grenzübergang zu Tschechien, durch Guglwald über den Güterweg Thonabauer weiter in den sogenannten Hinterwald in das Gebiet der Revetera`schen Gutsverwaltung.

Nachdem der Hinterwald verlassen wurde, erreichen Sie die Ortschaft Köckendorf und gehen weiter nach Piberschlag.

Weiter zum Steinernen Mühl-Weg, dort durchqueren Sie wiederrum das Gebiet der Revetera`schen Gutsverwaltung und erreichen wieder die Ortschaft Guglwald. Dort kommen wir bei der Weberei Kitzmüller vorbei.

Jetzt sind es noch ca. 2 km und wir sind am Ziel.

Wanderkarte steht HIER zum Download bereit